Raumausstatter

Aktuell

Nya Nordiska: Sanierung in Eigenverwaltung

Nya Nordiska: Sanierung in Eigenverwaltung
01. Februar 2018
Foto: Nya Nordiska

Dannenberg. Das Amtsgericht Uelzen hat auf eigenen Antrag hin gestern ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung für die Unternehmensgruppe Nya Nordiska eingeleitet.
“Zielsetzung des Sanierungsverfahrens ist, mit Unterstützung der unsererseits beauftragten Sozietät Stellmach & Bröckers, unser Unternehmen finanz- und betriebswirtschaftlich neu zu ordnen und an die veränderten Markt- und Wettbewerbsbedingungen anzupassen”, gibt Geschäftsführer Remo Röntgen in einer Pressemitteilung bekannt. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens werde während der Phase des Sanierungsprozesses in vollem Umfang fortgeführt. Es sei gewährleistet, dass laufende und zukünftige Kundenaufträge ordnungsgemäß ausgeliefert werden. Auf der Basis eines Insolvenzplans werden, in Abstimmung mit allen Gläubigern, unter der Aufsicht des gerichtlich bestellten Sachwalters die Grundlagen für eine umfassende Sanierung und Stabilisierung des Geschäftsbetriebes festgelegt. Man wolle im Verlauf des rund sechs- bis siebenmonatigen Sanierungsprozesses alle Anstrengungen unternehmen werden, die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Partnern fortzusetzen.

www.nya.de

Empfohlene Artikel

Aktuelle Ausgabe

Ein Lederspezial und die Herbstneuheiten bei den Tapeten gibt es in der Oktoberausgabe der RZ! Außerdem berichten wir von der Mood und der Heimtex Suisse.