Raumausstatter

Aktuell

Wakol übernimmt Loba

Wakol übernimmt Loba
30. Oktober 2018
Foto: Wakol

Ditzingen. Der Klebstoffhersteller Wakol übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an dem Oberflächenveredelung-Spezialisten Loba. Da Wakol seit 2015 mehrheitlich zur Ardex-Gruppe gehört, wird Loba damit Teil des internationalen Verbundes. Um diese Transaktion zu ermöglichen, stellen vier langjährige Loba-Gesellschafter ihre Anteile zum Verkauf. Die neue Gesellschafterstruktur besteht somit aus der Wakol GmbH und Diplom- Kaufmann Michael Fischer, der weiterhin in unveränderter Rolle als Geschäftsführer zur Verfügung steht.

„Durch den Verbund der Unternehmen Wakol und Loba ist es uns gelungen, unser Unternehmen mit einer äußerst nachhaltigen Perspektive auszustatten sowie die Weichen für meine Nachfolge frühzeitig zu stellen. Das internationale Netzwerk des Ardex-Verbunds eröffnet uns hervorragende Chancen, weiter gesund zu wachsen und Loba erfolgreich in die Zukunft zu führen“, so Loba-Geschäftsführer Michael Fischer (Bildmitte) zur neuen Struktur. Wakol Gesellschafter und CEO Christian Groß (rechts im Bild) sieht weiterhin als gemeinsames Ziel die Festigung und den Ausbau der bestehenden Kooperation: „Seit mehr als 20 Jahren pflegen Loba und Wakol eine exzellente Zusammenarbeit, diese können wir nun weiter intensivieren.“ Mark Eslamlooy, CEO der Ardex-Gruppe (links im Bild), zeigte sich ebenfalls erfreut über die Partnerschaft: „Die Kooperation mit Loba ist für uns eine optimale Konstellation, um unsere Kompetenz im Bereich der Bodensysteme und Oberflächenveredelungen weiter auszubauen.“

www.loba.de

Empfohlene Artikel

RZ – Trends Interior Design 12/2018

In der letzten Ausgabe im Jahr 2018 zeigen wir ein Warm-Up für den Winter. Unser Spezial zum Thema textile und elastische Bodenbeläge verrät ihnen, was auf der größten Fläche im Raum angesagt ist! Beispielsweise bringt Stardesigner Philippe Starck visionäre Designs auf einen Textilbelag von Forbo Flooring.





Print-Ausgabe bestellen

e-paper kaufen