Raumausstatter

Aktuell

Warema erzielt Umsatzrekord

Warema erzielt Umsatzrekord
09. Juni 2015
Foto: Warema

Marktheidenfeld. Die Warema Renkhoff SE erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen neuen Umsatzrekord. Während im Jahr 2013 insbesondere schlechte Witterungsverhältnisse in der ersten Jahreshälfte für Einbrüche in der gesamten Branche sorgten, profitierte diese von der ausgesprochen milden Witterung im Jahr 2014.

Mit einer Mannschaft von knapp 3.500 Mitarbeitern und starken Geschäftspartnern konnte der Sonnenlicht-Manager im Jahr 2014 einen Umsatz von fast 404 Millionen Euro erzielen. Eine deutliche Verbesserung gegenüber der nur leichten Steigerung von 2012 (372,4 Mio. Euro) auf 2013 (rund 377 Mio. Euro). „Die starke Performance im zurückliegenden Jahr zeigt wie wichtig es ist, auch weiterhin Veränderungen zu initiieren und konsequent an deren Umsetzung zu arbeiten“, so Angelique Renkhoff-Mücke, Vorstandsvorsitzende der Warema Renkhoff SE und Tochter des Firmengründers Hans-Wilhelm Renkhoff.

Ausschlaggebend für das deutliche Umsatzplus sollen laut Unternehmen zahlreiche interne Maßnahmen, permanente Optimierungen und Investitionen – auch in die Qualifikation und Gesundheit der Mitarbeiter – gewesen sein. Seit 2014 hat sich das Erscheinungsbild des Unternehmens geändert. „Wir schärfen unser Markenbild – nach innen und nach außen“, so die Vorstandsvorsitzende. Künftig trägt beispielsweise der Fuhrpark das neue Warema Markenmotiv in die Welt. Dieses zeigt die unterschiedlichen Schattenwürfe verschiedener Sonnenschutzlösungen und übersetzt so den Begriff Sonnenlicht-Management auf den technischen Sonnenschutz.

Doch worum geht es genau? „Es geht um die optimale Nutzung der Sonnenenergie“, so die Unternehmenschefin und weiter: „Ziel all unserer Entwicklungen ist es, die Einwirkungen der Sonnenenergie auf Wohn- und Geschäftsgebäude unter Berücksichtigung aller physikalischen, planerischen und objektspezifischen Faktoren optimal zu regulieren und zu nutzen.“

www.warema.de

Empfohlene Artikel

RZ – Trends Interior Design 11/2019

Von der Rolle zur Planke, vom uniformen Flächenfüllen hin zur kreativen Gestaltung individueller Bereiche: Der Bodenbelagsmarkt befindet sich im Wandel. Mehr dazu lesen Sie im November im RZ Einrichten-Schwerpunkt "Boden". Auch neue Technologien und Möglichkeiten die das Internet schafft, dringen in alle Bereiche des Arbeitslebens vor: Von der Betriebsführung bis zur Gestaltung – Alle über aktuelle Trends, Produkte und Praxistipps gibt es im RZ Spezial zum Thema "Digitalisierung". Das und mehr – in der November-Ausgabe der RZ – Trends Interior Design.




Print-Ausgabe bestellen

Newsletter

Einmal monatlich informiert sie die RZ über aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Raumausstattung und textiles Einrichten – ganz bequem per E-Mail. Gleich hier anmelden!

Die RZ bei Facebook →