Raumausstatter

Aktuell

Übung macht den Meister

Übung macht den Meister
03. August 2016
Foto: RZ

Garmisch-Partenkirchen. Florian Pröbstl hat sich im Juni 2015 in Garmisch-Partenkirchen als Raumausstatter selbstständig gemacht. Aber geht das auch ohne Meister-Brief? Wir haben den 26-Jährigen ein Jahr lang begleitet. Wie es ihm erging lesen Sie hier:

Hoamat Design heißt das Geschäft von Florian Pröbstl. Es befindet sich in Garmisch-Partenkirchen. Vor neun Jahren hat Pröbstl im Ort auch seine Lehre bei einem Raumausstatter angefangen. Dort arbeitet er bis es zu Differenzen kommt.

Im Juni 2015 macht er sich selbstständig. Der Meister gehört für ihn zum eigenen Geschäft einfach dazu: “Ich möchte es von Anfang an richtig machen, mit der richtigen Qualifikation”. Also paukt Pröbstl für den Meister-Brief. Die Teile III und IV absolviert er über die Handwerkskammer München, danach besucht er neun Monate lang den Meister-Kurs an der Gewerblichen Schule in Bad Saulgau. In Teilzeit, mittwochs und donnerstags. Den Rest der Woche bearbeitet er die Aufträge, die das Tagesgeschäft mit sich bringt.

Neben der Arbeit noch zur Schule zu gehen ist für den jungen Raumausstatter nicht immer einfach: “Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich lieber nicht Teilzeit gemacht hätte, aber es geht immer irgendwie”, gibt er zu. Die Prüfung endet Anfang Juli, seine Koje hat er im Februar aber bereits geplant: Ein Hotel im alpinen Lifestyle mit viel Loden und Holzboden soll es werden. Experimentieren möchte er in der Prüfung nicht, lieber verlässt er sich auf die Dinge, die er schon kann.

Sechs Jahre liegen zwischen seiner Gesellenprüfung und dem Meister-Kurs. Jahre, die ihm, wie er sagt, nicht geschadet haben. Den Meister gleich nach der Gesellenprüfung zu machen findet er schwierig: “Es geht ja schon los mit der Lehrlingsausbildung. Wenn man gerade einmal ein oder zwei Jahre älter ist als der Lehrling, dann weiß ich nicht ob das mit der Autorität so hinhaut”, sagt er.

Er selbst hat im Meister-Kurs auch noch Neues entdecken dürfen: “Im Dekobereich, da hab’ ich schon noch einiges gelernt, muss ich sagen”. Die Meisterschüler in Bad Saulgau haben alle unterschiedliche Erfahrungswerte. Manche kommen aus der Industrie, manche haben noch nie einen Boden verlegt oder einen Vorhang genäht, andere sind schon länger dabei. Sie unterstützen sich gegenseitig. Auch mit der Betreuung durch die Lehrerschaft in Bad Saulgau ist Pröbstl, der am liebsten polstert, sehr zufrieden: “Ich kenne das von der Schule her gar nicht, dass sich Lehrkräfte so um einen Schüler bemühen”.

Auch wenn das Stresslevel zunimmt, je näher die Prüfung rückt, bleibt Florian Pröbstl bis zum Schluss gelassen. Er liegt mit seiner Meister-Koje gut in der Zeit und ist am Ende mit dem Ergebnis relativ zufrieden: “Gut, die Schabracke hätte noch sauberer sitzen können, aber jetzt ist es wie es ist, hauptsache geschafft!”. Dass er den Meister-Brief nun endlich bekommen wird, kann er am 9. Juli, während der Ausstellung der Meister-Arbeiten in Bad Saulgau, noch gar nicht richtig glauben. “Irgendwie ist es alles noch ganz unwirklich, aber in den nächsten Tagen wird der Stress von mir abfallen und dann werde ich es realisieren”, sagt der frischgebackene Raumausstatter-Meister Pröbstl.

Florian Pröbstls Meister-Koje und die Arbeiten seiner Mitstreiter können Sie auf unserer Facebookseite bewundern.
Alle neuen Raumausstatter-Meister des Jahres 2016 haben wir in der Augustausgabe der RZ für Sie gebündelt.

Lesen Sie auch:

www.raumausstatter.com/mainburger-raumausstatter-meister/
www.raumausstatter.com/neue-meister-aus-bad-saulgau/

 

 

Empfohlene Artikel

RZ – Trends Interior Design 11/2020

Fundament für die Einrichtung: Dem Bodenbelag – Grundlage vieler Aufträge – widmet sich in der RZ Novemberausgabe ein umfangreicher Sonderteil. Außerdem erwartet Sie ein Heft im Heft: Spannende Hotel Interieurs, News, Trends, Produkte und Objektreportagen – im Spezial Hotel Interior. Das und viele weitere Themen in der RZ – Trends Interior Design 11/2020.




Print-Ausgabe bestellen

Newsletter

Einmal monatlich informiert sie die RZ über aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Raumausstattung und textiles Einrichten – ganz bequem per E-Mail. Gleich hier anmelden!

Die RZ bei Facebook →