Raumausstatter

Aktuell

ZDH fordert „Corona-Bonus“

ZDH fordert „Corona-Bonus“
28. April 2020
Foto: ZDH/Boris Trenkel

Berlin. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) stellt in einem neuen Positionspapier Forderungen zu Stärkung des Handwerks in und nach der Corona-Krise. Unter der Überschrift „Den Neustart wirksam gestalten: Was jetzt zu tun ist!“ fordert der ZDH unter anderem, die Liquiditätssicherung nachzujustieren, Stundungsmöglichkeit der Sozialversicherungsbeiträge auch für Mai und Juni zu ermöglichen oder den Betrieben kurzfristig die Möglichkeit einzuräumen, ihre Umsatzsteuer-Voranmeldungen vorübergehend vierteljährlich abzugeben.

Im Fokus der ZDH-Forderungen an die Politik steht auch ein zeitlich gegrenzter, eigenständiger „steuerlicher Corona-Bonus“, der den privaten Konsum stärken soll. Durch den Bonus mit einem vorgeschlagenen Höchstbetrag von 12.000 sollte nicht nur für haushaltsbezogene Dienste, die schon jetzt steuerlich gefördert werden, gelten, sondern auch darüber hinaus, forderte der Branchenverband.

ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: „Die wirtschaftliche Belebung braucht gezielte Wachstumsimpulse. Jede Maßnahme, die Nachfrageimpulse schafft und Investitionen auslöst, hat eine große Multiplikatorwirkung für den Aufschwung. Mit jedem Euro, den wir in Wachstumsbeschleuniger investieren, werden wir später eine stattliche Rendite einfahren. Ohne diese Beschleuniger droht erneut eine Wachstumsvollbremsung, die sich niemand wünscht. Deshalb sollte etwa die öffentliche Hand durch das Vorziehen geplanter Investitionen und beschleunigte Auftragsverfahren aktiv zur Investitionsstärkung beitragen.“

Download (PDF, 225KB)

www.zdh.de

Tags
Share

Empfohlene Artikel

RZ – Trends Interior Design 5/2020

Die Coronakrise hat uns alle fest im Griff – doch wir freuen uns, dass es uns trotz der außergewöhnlichen Umstände gelungen ist, die April-Ausgabe der RZ – Trends Interior Design wie geplant für Sie, liebe Leser, fertigzustellen. Und eines wird gerade in der Krise deutlich: Ob #wirbleibenzuhause oder #stayathome – der Wert des eigenen Heims erhält plötzlich eine ganz neue Bedeutung und Wertschätzung. Trends und Neuheiten für In- und Outdoorbereich, Updates für die Shopgestaltung und viele weitere Themen gibt es in der aktuellen Ausgabe April 2020 der RZ – Trends Interior Design.




Print-Ausgabe bestellen

Newsletter

Einmal monatlich informiert sie die RZ über aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Raumausstattung und textiles Einrichten – ganz bequem per E-Mail. Gleich hier anmelden!

Die RZ bei Facebook →